NIS

Nicht ionisierende Strahlung sind diejenigen elektromagnetischen Wellen, deren Energie nicht ausreicht, um andere Atome zu ionisieren, da die Energiemenge jener Photonen unter den meisten Bindungsenergien liegt. Dazu zählen insbesondere technisch genutzte Frequenzen im Bereich der Radiowellen und Mikrowellen.

Quelle: Wikipedia

Die Wirkungen auf Biologisches und stark wasserhaltige Substanzen sind thermischer Art, die Wirkung nicht ionisierender Strahlung ist mit der Erwärmung in einem Mikrowellenherd vergleichbar. Bei elektrisch gut leitfähigen Strukturen, beispielsweise einer Leiterplatte, können bei hohen Strahlungswerten zwischen einzelnen Leiterbahnen hohe Spannungen entstehen und elektronische Geräte in ihrer Funktion gestört werden oder ausfallen.
(Quelle: Wikipedia)

Damit die Stärke der Nicht ionisierenden Strahlung immer im «grünen Bereich» liegt, verfügen wir über die das notwendige KnowHow und die benötigten Instrumente.

Kontaktieren Sie uns für NIS Berechnungen und zertifizierte NIS Messungen.